Fisherman’s Friend StrongmanRun 2013 – Der Countdown läuft

News vom 11. Februar 2013

Fisherman’s Friend StrongmanRun 2013

Der Countdown zum Fisherman’s Friend StrongmanRun 2013 läuft – die organisatorischen Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und auch die Teilnehmer versuchen sich mittlerweile in Form zu bringen. Das Interesse beim diesjährigen Hindernislauf dabei zu sein war größer denn je: Bereits 99 Stunden nach Anmeldestart waren die Startplätze restlos ausgebucht – REKORD!

Kaum eine andere Sportveranstaltung in Europa hat einen solchen Teilnehmer-Ansturm in den letzten Jahren erlebt wie der Fisherman’s Friend StrongmanRun, welcher dieses Jahr bereits zum sechsten Mal ausgetragen wird. Schauplatz wird wie in den Jahren zuvor das Gelände des Nürburgring sein – auch bekannt als „Die grüne Hölle“. Trotz der drohenden Insolvenz der Betreiberfirma soll der StrongmanRun nicht ausfallen. Laut Organisationsteam werden im Falle einer Insolvenz alle bestehenden Verträge auf den Rechtsnachfolger übergehen.

Hindernisse die einen alles abverlangen
Fisherman’s Friend StrongmanRun 2012 Finisher
Finisher-Sticker von 2012

Am 4. Mai 2013 wird das Rennen stattfinden und den Teilnehmer auf verschiedenen Hindernissen einiges abverlangen. Beispielsweise wird es ein Hindernis geben, bei dem die Teilnehmer auf einer Länge von jeweils 15 Metern unter einem Gittergeflecht durchkriechen müssen und sich Schwierigkeiten wie Matsch oder Stromstößen stellen müssen:

„sei es eiskaltes Wasser, zäher Matsch, absolute Dunkelheit oder Elektrizität. Ihr seht, für jeden Geschmack ist was dabei. Kopf hoch is’ nicht, denn scharfkantige Gitter machen ein Aufstehen unmöglich. Maximale Höhe sind 80 cm“

Wartezeiten an den Hindernissen

Allerdings bleiben bei so einer Großveranstaltung auch Probleme und Pannen nicht aus. Von vielen Teilnehmer aus unserem privaten Umfeld erfuhren wir, dass es organisatorisch etwas besser hätte laufen können. Uns wurde beispielsweise bericht, dass beim Run im letzten Jahr bereits am ersten Hindernis (bei dem ein matschiger Hügel erlaufen werden musste) ein etwa 3 Meter breites Tor den Eingang zum Hindernis verengte und die nach dem Start anstürmenden tausenden Teilnehmer zu Wartezeiten von bis zu 45 Minuten zwang.

An anderen Hindernissen soll es zu ähnlichen Wartezeiten gekommen sein, da der Kurs einfach nicht auf die enorm große Anzahl an Teilnehmern ausgerichtet war. Infolge dessen wurden einige der Hindernisse von zu übermütigen Teilnehmer einfach umgerannt bzw. umlaufen. Zwar sollen laut Regelwerk solche Regelverstöße mit der Disqualifikation bestraft werden, allerdings seien die dazu abkommandierten Streckenposten im Teenager-Alter absolut überfordert und uninteressiert gewesen.

Wer also die Ambition hat den Run fair und in einer bestimmten Zeit zu Ende zu bringen, der sollte entweder ganz vorne laufen um den Wartezeiten zu entgehen oder aber seine Zeitvorstellungen gleich aufgeben.

Das erwartet euch in der grünen Hölle

Für diejenigen die immer noch nicht wissen worauf sie sich bei der Teilnahme eigentlich eingelassen haben und für alle anderen Interessierten und Hinderneslauf-Freaks nachfolgend noch ein paar Videos und Trailer der letzten Fisherman’s Friend StrongmanRuns:

Das Redaktions-Team von Zapondo.de wünscht allen Teilnehmern viel Spaß beim Fisherman’s Friend StrongmanRun 2013 und eine verletzungsfreie Vorbereitung!!!

Fisherman’s Friend StrongmanRun 2013 – Der Countdown läuft
3.8 (76%) 10 Artikel bewerten

Über Mich: Ich heiße Alexandra Peters und lebe nun schon seit ein paar Jahren in der Hauptstadt Berlin und habe dort an der Humboldt Universität studiert. Neben dem Bloggen für Zapondo.de habe ich noch viele weitere Interessen, die ich gar nicht alle aufzählen kann.

Zum Thema passende News:



Kommentar hinterlassen:

Zapondo.de © 2012 - 2016 Alle Rechte vorbehalten

Sie befinden sich hier: "Fisherman’s Friend StrongmanRun 2013 – Der Countdown läuft"

Impressum · Datenschutz · Sitemap · 

28 Datenbank-Queries in 0,064 Sek.