Hessen verlangt von Nordrhein-Westfalen Anteil an Steuersünder-Bußgeldern

News vom 18. Juni 2017

Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer von der CDU fordert eien Anteil an den Einnahmen aus Bußgeldern, die durch den Ankauf der Steuersünder-CD aus der Schweiz eingenommen wurden. Obwohl sich Hessen an der Abwicklung des Kaufes beteiligt hatte, flossen bisher die Bußgelder der schweizer Banken nur an das Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Im Zuge von Steuerermittlungen mussten zwei Schweizer Banken ca. 200 Millionen Euro zahlen, da ihre Mitarbeiter deutschen Staatsbürgern Beihilfe zur Steuerhinterziehung geleistet hatten. Thomas Schäfer und sein Amtskollege aus Nordrhein-Westfalen, Norbert Walter-Borjans (SPD), sollen zwar bereits diesbezüglich Kontakt aufgenommen haben – eine Einigung gebe es aber derzeit noch nicht.

Hessen verlangt von Nordrhein-Westfalen Anteil an Steuersünder-Bußgeldern
4.18 (83.64%) 22 Artikel bewerten

Über Mich: Ich heiße Alexandra Peters und lebe nun schon seit ein paar Jahren in der Hauptstadt Berlin und habe dort an der Humboldt Universität studiert. Neben dem Bloggen für Zapondo.de habe ich noch viele weitere Interessen, die ich gar nicht alle aufzählen kann.

Zum Thema passende News:



Kommentar hinterlassen:

Zapondo.de © 2012 - 2016 Alle Rechte vorbehalten

Sie befinden sich hier: "Hessen verlangt von Nordrhein-Westfalen Anteil an Steuersünder-Bußgeldern"

Impressum · Datenschutz · Sitemap · 

44 Datenbank-Queries in 0,376 Sek.