Kaffee, Cola, Tee – so bleiben Sie im Büro fit und einsatzbereit

News vom 30. Juni 2017

Wer morgens schon früh in den Job startet, kennt das Gefühl – ohne Kaffee oder Tee geht nichts. Büroküchen und Kantinen kennen das Problem und haben ihr Angebot dementsprechend ausgerichtet – wer einen leckeren Kaffee möchte, muss dafür nicht mehr den Arbeitsplatz verlassen. Insbesondere die Ausstattung mit hochwertigen Kaffeemaschinen von Unternehmen wie Kaffee Partner sorgt dafür, dass die Belegschaft mit leckerem Kaffee versorgt ist – und zwar rund um die Uhr.

Damit der Arbeitsalltag nicht nur durch Kaffee kreativ und erfolgreich wird, geben wir Ihnen in diesem Artikel die ultimativen Tipps für den Arbeitsplatz mit auf den Weg.

Unsplash / Pixabay

Es werde Licht

Wer im dunklen Kämmerlein vor sich hinarbeitet, verliert nicht nur die Motivation – sondern auch Energie und Ideen. Der ideale Arbeitsplatz ist optimal ausgeleuchtet und verfügt im besten Fall über ausreichend Tageslicht, sodass künstliche Lichtquellen erst gar nicht zum Einsatz kommen müssen. Im Winter und an lichtarmen Tagen ist das natürlich nicht so einfach – grundsätzlich sollten Arbeitnehmer und Arbeitgeber aber bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes auf die Lichtverhältnisse achten und diese nach Möglichkeit weitgehend optimieren.

Bewegung am Arbeitsplatz

Wer stur seine Stunden am Schreibtisch durchsitzt, klagt nicht selten über Verspannungen. Auf Dauer kann das zu gesundheitlichen Problemen führen – die sich auch auf die Produktivität auswirken. Nutzen Sie daher kurze Pausen oder die Zeit über Mittag, um nicht nur den Gang zur Kantine zu bewältigen: Kurze Bewegungseinheiten verschaffen sowohl einen freien Kopf als auch lockere Gelenke und Muskeln.

Frische Luft

Fenster auf, frische Luft rein! Auch im Winter gehört regelmäßiges und richtiges Lüften dazu, um ein angenehmes Arbeitsklima zu schaffen. Zwar sind viele Arbeitsplätze mittlerweile zentral klimatisiert – eine Extraportion Sauerstoff kann trotzdem nicht schaden. Alle 2 bis 3 Stunden sollten Sie daher kräftig durchlüften – eine dauerhafte Lüftung über gekippte Fenster ist dabei eher suboptimal und sorgt nicht für einen kompletten Luftaustausch.

Gesund essen

Die Zeiten, in denen in den Kantinen schwere Mahlzeiten mit üppigen Soßen serviert wurden, sind lange vorbei. Mittlerweile haben sich auch Großküchen auf den Fitness- und Gesundheitstrend umgestellt und bieten neben dem konventionellen Kantinenessen gesunde Salate und frische Buffets. Dies lohnt sich nicht nur im Hinblick auf die Figur, sondern auch bezüglich der eigenen Motivation – vorbei ist dann das berühmt-berüchtigte „Mittagstief“ nach der Pause. Achten Sie auch bei mitgebrachten Speisen und Snacks auf gesunde und abwechslungsreiche Kreationen – Obst, Gemüse und Salat lassen sich hervorragend auch auf der Arbeit verzehren und setzen nicht einmal eine funktionierende Küche voraus.

Kaffee, Cola, Tee – so bleiben Sie im Büro fit und einsatzbereit
3.86 (77.14%) 14 Artikel bewerten

Über Mich: Ich heiße Alexandra Peters und lebe nun schon seit ein paar Jahren in der Hauptstadt Berlin und habe dort an der Humboldt Universität studiert. Neben dem Bloggen für Zapondo.de habe ich noch viele weitere Interessen, die ich gar nicht alle aufzählen kann.

Zum Thema passende News:



Kommentar hinterlassen:

Zapondo.de © 2012 - 2016 Alle Rechte vorbehalten

Impressum · Datenschutz · Sitemap · 

46 Datenbank-Queries in 0,406 Sek.