Sachsen schließt 17 Schulen aufgrund des Verdachts auf Noroviren

News vom 13. Juni 2017

SachsenChemnitz – Aufgrund der andauernden Unklarheiten bezüglich der Norovirus-Epidemie hat ie Bildungsagentur in Sachsen insgesamt 17 Schulen geschlossen. Davon sollen neun Schulen in Chemnitz, sechs in Döbeln und zwei in Frankenberg betroffen sein.

Eine Welle von Magen-Darm-Erkrankungen war in den letzten Tagen in Schulen sowie Kindertagesstätten in ganz Deutschland ausgebrochen und hatte die Gesundheitsbehörden in Alarmbereitschaft versetzt.

Bisher ist noch unklar woher das Norovirus kam. Eine Spur führt zum Essensanbieter, welcher alle Betroffenen Schulen und Kindertagesstätten in denen Erkrankungen registriert wurden beliefert hatte. Seit Montag sollen sich rund 2000 Kinder und Jugendliche mit Symptomen gemeldet haben.

Sachsen schließt 17 Schulen aufgrund des Verdachts auf Noroviren
4 (80%) 6 Artikel bewerten

Über Mich: Ich heiße Alexandra Peters und lebe nun schon seit ein paar Jahren in der Hauptstadt Berlin und habe dort an der Humboldt Universität studiert. Neben dem Bloggen für Zapondo.de habe ich noch viele weitere Interessen, die ich gar nicht alle aufzählen kann.

Zum Thema passende News:



Zapondo.de © 2012 - 2016 Alle Rechte vorbehalten

Sie befinden sich hier: "Sachsen schließt 17 Schulen aufgrund des Verdachts auf Noroviren"

Impressum · Datenschutz · Sitemap · 

44 Datenbank-Queries in 0,075 Sek.