Siag Nordseewerke haben Insolvenzantrag gestellt – Beschäftige wollen kämpfen

News vom 30. Mai 2017

Insolvenz

Der ostfriesische Offshore-Zulieferer Siag Nordseewerke hat beim Amtsgericht Aurich Insolvenz angemeldet. Für 700 Beschäftigte ist damit der Arbeitsplatz in Gefahr. Laut der Geschäftsführung soll alles daran gesetzt werden den Geschäftsbetrieb und möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten. Auch die Politik bemüht sich um die Rettung des Unternehmens.

Als Insolvenzverwalter soll Jan Markus Plathner von der Frankfurter Anwaltskanzlei Brinkmann & Partner bei Siag Nordseewerke eingesetzt werden, dieser gilt als Sanierungsexperte. Gerüchten zufolge soll ein zweistelliger Millionenbetrag benötigt werden um die Produktion aufrechtzuerhalten.

Siag Nordseewerke haben Insolvenzantrag gestellt – Beschäftige wollen kämpfen
4 (80%) 18 Artikel bewerten

Über Mich: Ich heiße Alexandra Peters und lebe nun schon seit ein paar Jahren in der Hauptstadt Berlin und habe dort an der Humboldt Universität studiert. Neben dem Bloggen für Zapondo.de habe ich noch viele weitere Interessen, die ich gar nicht alle aufzählen kann.

Zum Thema passende News:



Kommentar hinterlassen:

Zapondo.de © 2012 - 2016 Alle Rechte vorbehalten

Sie befinden sich hier: "Siag Nordseewerke haben Insolvenzantrag gestellt – Beschäftige wollen kämpfen"

Impressum · Datenschutz · Sitemap · 

43 Datenbank-Queries in 0,674 Sek.