ANZEIGE: Home » Allgemein » Beliebte Streamingdienste in Deutschland

Beliebte Streamingdienste in Deutschland

Die Fernsehlandschaft hat sich auch in Deutschland deutlich verändert. Früher gab es hierzulande nur einige wenige Fernsehsender. Wer schon ein paar Lenze mehr hinter sich hat, erinnert sich bestimmt noch an die Zeiten mit lediglich drei Programmen. In den letzten Jahren war die Entwicklung bei den klassischen TV-Sendern aber sehr rasant, so dass man das komplette Angebot an Fernsehsendern inzwischen gar nicht mehr überblicken kann. Trotzdem wenden sich mittlerweile immer mehr Menschen, vor allem junge, vom linearen Fernsehen ab.

Deutliche Zuwächse erleben dagegen nicht nur in Deutschland die Streamingdienste. Mit ihnen kann man jetzt selbst entscheiden, zu welcher Uhrzeit man sich welchen Inhalt anschauen will. Dadurch ist man in seinem Konsum natürlich deutlich flexibler und muss sich nicht wie bei den klassischen TV-Programmen nach einer Ausstrahlungszeit richten. Manchmal hat man eben einfach keine Lust, sich einen Film, eine Serie oder eine Dokumentation anzuschauen, sei sie auch noch so interessant oder spannend.

Eine unterhaltsame Abwechslung kann an dieser Stelle ein Casino darstellen. Unter https://onlinecasinomitstartguthaben.org/mindesteinzahlung-boni/bonus-5-euro-einzahlen/ kann man tolle Angebote finden, bei denen man nur 5 Euro einzahlen muss, um in den Genuss eines Bonus zu kommen, mit dem man etwas Startguthaben erhält. Auf diese Weise hat man gleich eine schöne Summe zur Verfügung, um beispielsweise an einem der vielen virtuellen Slots sein Glück zu versuchen.

Streamingdienste mit steigenden Kundenzahlen

Nicht zuletzt durch die unglaubliche Entwicklung im technischen Bereich, hier vor allem bei den erreichbaren Internetgeschwindigkeiten, haben Streamingdienste in den vergangenen Jahren einen großen Boom erlebt. Durch die Pandemie haben sie sogar noch stärkeren Zulauf bekommen. Das ist auch nachvollziehbar, weil man aufgrund der verordneten Einschränkungen deutlich weniger unternehmen konnte. So war lange Zeit zum Beispiel auch ein Kinobesuch nicht mehr möglich. Und so haben viele Film- und Serienbegeisterte mittlerweile mindestens ein, häufig aber gleich mehrere Abonnements bei unterschiedlichen Streamingdiensten.

Netflix ist in Deutschland die Nummer 1

Der Platzhirsch beim Streaming ist in Deutschland definitiv Netflix. Der Streamingdienst ist eigentlich in den USA beheimatet, bietet sein Angebot aber längst weltweit an. In Deutschland ist Netflix nicht nur deshalb so beliebt, weil das Unternehmen seinen Kunden ein riesiges Angebot an Filmen, Serien und Dokumentationen zur Verfügung stellt, sondern auch, weil es immer wieder mit eigenen Filmen und Serien, die es selbst produziert oder für die exklusive Verwendung produzieren lässt, um die Ecke kommt. Von diesem unglaublichen Portfolio kann man aber nur profitieren, wenn man ein monatliches Abonnement bei Netflix abschließt. Die Kosten sind für das beachtliche Angebot aber angemessen und mit einem Preis ab 7,99 Euro monatlich recht überschaubar.

Die Besonderheit bei Netflix ist aber definitiv, dass der Streamingdienst über eine unglaubliche Auswahl an Serien verfügt. Gerade Produktionen wie Haus des Geldes und Bridgerton sind bei Serienfreunden äußerst beliebt. Manche dieser Serien sind übrigens ziemlich überraschend erfolgreich geworden. Aus diesem Grund schickt Netflix auch immer wieder neue Serien an den Start und produziert im ersten Schritt häufig nur eine Staffel, um zu sehen, wie gut die Neuheit bei den Kunden ankommt.

Amazon Prime Video

Amazon ist wahrscheinlich jedem Menschen in Deutschland ein Begriff. Angefangen als kleiner Buchhändler, hat sich Amazon mit der Zeit als riesige Handelsplattform etabliert und gehört inzwischen zu den umsatzstärksten Unternehmen der Welt. Zwischenzeitlich hat Amazon aber auch immer wieder zusätzliche Angebote für seine Kunden zur Verfügung gestellt.

Häufig genutzt wird bei den Mitgliedern der Plattform auch die angebotene Prime-Mitgliedschaft. Durch diese Mitgliedschaft können Kunden bei vielen Bestellungen von einem kostenlosen Versand profitieren. Darüber hinaus bekommt man für 7,99 Euro im Monat oder alternativ für einmalig 69 Euro pro Jahr auch ein umfassendes Streamingangebot. Amazon Prime Video stellt für seine Nutzer ebenfalls eine große Auswahl an Serien und Filmen zur Verfügung. Sie ist zwar längst nicht so umfangreich wie bei Netflix, kann sich als Bestandteil der Prime-Mitgliedschaft aber dennoch sehen lassen.

SKY Ticket für Sportfans

Auch der Pay-TV-Sender Sky hat den Trend zum Streamen erkannt. Deshalb stellt das Unternehmen neben dem monatlichen Abo für sein Fernsehprogramm mittlerweile auch ein Streamingangebot zur Verfügung. Generell hat man bei diesem Anbieter die Möglichkeit, Filme, Sportübertragungen und Serien über Kabel oder Satellit zu empfangen. Genauso ist es aber auch möglich, Inhalte über Sky Go oder den Sky-Q-Receiver zu streamen. Die Kosten hierfür sind im Vergleich zu den beiden vorgenannten Angeboten aber deutlich höher. Aus diesem Grund hat sich Sky zusätzlich dafür entschieden, Sky Ticket anzubieten.

Über diese Möglichkeit können interessierte Kunden dann gezielt nur gewünschte Inhalte über das Internet streamen und verzichten auf den Empfang als klassisches Fernsehprogramm. Diese Option ist dementsprechend deutlich günstiger. Schließlich kann man auf diese Weise Live-Sport bereits ab günstigen 9,99 Euro pro Monat verfolgen. Insgesamt hat Sky jedoch in den letzten Jahren rund um den Fußball immer mehr Rechte verloren und kann seinen Zuschauern zukünftig nur noch deutlich weniger Spitzenfußball bieten. Das ist ein großes Problem für Sky, das noch vor wenigen Jahren zum Beispiel alle Spiele der 1. Bundesliga live ausgestrahlt hat.

Eine solche Exklusivität besitzt Sky in der kommenden Spielzeit nur noch für die 2. Bundesliga. Aus diesem Grund dürfte es den Anbieter freuen, dass in der kommenden Saison so viele Traditionsvereine in der zweithöchsten deutschen Fußballliga im Einsatz sein werden.

DAZN baut seine Position als Nummer 1 im Sport aus

Beim Streamingportal DAZN dreht sich ebenfalls alles um das Thema Sport und so richtet sich das Angebot auch explizit an Sportbegeisterte. Für sie ist DAZN auf jeden Fall ein überaus interessanter Anbieter. Aktuell kostet die Mitgliedschaft noch 11,99 Euro im Monat. Allerdings wird DAZN den Preis demnächst auf 14,99 Euro erhöhen. Dafür bekommt man dann aber auch noch einmal deutlich mehr geboten.

Das dürfte vor allem Fußballfans freuen, weil DAZN seine Übertragungsrechte an den Spielen der Bundesliga und der Champions League für die kommende Saison noch einmal deutlich erweitert hat. Darüber hinaus können Fans des deutschen Fußballs bei DAZN auch Zusammenfassungen der Spiele aus der 2. Bundesliga verfolgen, obwohl der Dienstleister die Rechte für das Live-Streaming der Spiele aus der zweithöchsten Liga nicht besitzt. Daher benötigen Fans des deutschen Fußballs auf jeden Fall mehrere Abos, wenn sie wirklich alle Spiele live mitverfolgen wollen.

Über Mich: Ich heiße Alexandra Peters und lebe nun schon seit ein paar Jahren in der Hauptstadt Berlin und habe dort an der Humboldt Universität studiert. Neben dem Bloggen für Zapondo.de habe ich noch viele weitere Interessen, die ich gar nicht alle aufzählen kann.


Zapondo.de © 2012 - 2016 Alle Rechte vorbehalten

Impressum · Datenschutz · Sitemap · 

59 Datenbank-Queries in 0,067 Sek.