Der richtige Fahrradsattel

News vom 23. März 2021

ANZEIGE -

Mittlerweile ist es selbst bei Profisportlerinnen und Profisportlern angekommen, dass ein harter, schmaler, ergonomischer Sattel nicht unbedingt für die beste Leistung und die schnellsten Touren steht. Denn auch wenn die schmalen Sattel sicherlich sehr schnittig aussehen und daher gerade bei Rennradfahrerinnen und Rennradfahrern beliebt sind, sind sie längst nicht für jeden oder jede geeignet. Doch wer denkt, dass damit ein super-bequemer, breiter Gel-Sattel die Antwort ist, hat sich getäuscht.

Ein Sattel, der dort weich ist, wo harte Rennsattel erst recht drücken, kann auf Dauer ebenfalls Probleme bereiten. Worauf muss man also achten? Die Wahl des richtigen Sattels ist gleich von mehreren Faktoren abhängig, die leider nicht immer ein modisches Ergebnis hervorbringen. Wem es jedoch wichtig ist, einen bequemen und damit einen komfortablen Sitz auf dem Fahrrad zu haben und wer dabei noch Höchstleistung bringen möchte, dem erklären wir hier, worauf es bei dem Kauf eines individuell perfekten Sattels ankommt.

Neues Rad, neuer Sattel?

Viele Fahrradkennerinnen und -Kenner klagen darüber, dass neue Räder häufig mit einem Sattel ausgeliefert werden, der zwar oftmals im Design des Fahrrads entwickelt wurde, jedoch nicht auf den Körper des Nutzers oder der Nutzerin angepasst ist. Welchen Sattel man also bei einem neuen Fahrrad bekommt, kann reines Glücksspiel sein. So kann man Glück haben und durch Zufall einen guten Sattel bekommen oder man erhält mit dem neuen Rad einen Sattel, der zwar stilistisch gut aussieht, jedoch körperliche Schäden verursachen kann.

Um sicherzugehen, dass Sie das Risiko gut einschätzen, sollten Sie lieber an einem Spielautomaten in einer Spielhalle nur 1€ einzahlen, als die Wahl Ihres Sattels den Herstellern zu überlassen. Und gerade wenn Sie bereit sind, viel Geld für Ihr Fahrrad auszugeben, sollten Sie nicht an einem guten Sattel sparen.

Sportlich, ausdauernd oder bequem?

Die erste Frage nach dem richtigen Sattel ist immer die Frage danach, was Sie mit dem Fahrrad machen möchten. Denn der Zweck einer Fahrradfahrt hat Auswirkungen auf die Art Ihres Sattels. Hierbei werden drei Arten von Fahrrädern als grobe Einteilung unterschieden: das Rennrad, das Mountainbike oder das Tourenrad. Es kommt also zuerst auf die Haltung des Körpers auf dem Rad an. Hierbei ist maßgeblich, wie die Hüfte und damit die Sitzknochen auf dem Sattel sitzen.

Mit dem Rennrad geht es vor allem um Geschwindigkeit. Hierbei achten die Hersteller meist darauf, das Rad möglichst windschnittig zu gestalten, verwenden nur leichte Materialien und entwickeln den Rahmen so, dass ein nach vorne gelehnter Sitz möglich ist, um so weniger Angriffsfläche für den Wind zu produzieren. Bei diesem Rad sitzt man daher nach vorne gebeugt, was den Abstand zwischen den Sitzknochen verringert. Dadurch ist tendenziell ein schmalerer Sattel möglich.

Beim Mountainbike sitzt man hingegen etwas aufrechter, weshalb der Sattel hierbei schon etwas breiter sein muss. Der Körper ist halb nach vorne gelehnt. Messungen haben ergeben, dass bis zu 80% des Körpergewichts auf dem Sattel liegen, daher ist gerade beim Crosscountry-Radeln eine gute Stoßdämpfung wichtig. Diese Stoßdämpfung befindet sich jedoch an Federn unterhalb des Sattels. Der Sattel selbst muss dabei nicht sehr weich sein.

Zuletzt findet sich als anderes Extrem noch das Tourenbike. Hierbei sind die Sitzknochen durch die aufrechte Haltung auf dem Fahrrad besonders weit auseinander. Diese Form des Radfahrens benötigt daher die breitesten Sattel. Ob dabei auch ein weiches Polster notwendig ist, richtet sich nach dem persönlichen Empfinden und der Länge und Regelmäßigkeit der Fahrten.

Das richtige Ausmessen

Einige Händler bieten an, den Abstand der Sitzknochen auf dem bevorzugten Fahrradtypen zu messen. Dazu setzt man sich in der Haltung, die zu dem jeweiligen Fahrrad passt, auf eine Pappe und misst den Abstand des Abdruckes der Sitzknochen. Daraus ergibt sich die Breite des Sattels. Wichtig ist, dass die Sitzknochen fest auf dem Sattel aufliegen und nicht wegrutschen können.

Ein häufiges Problem sind bei Männern wie Frauen die Weichteile zwischen den Sitzknochen, die bei einem schlechten Sattel eingedrückt werden. Taubheitsgefühle bis hin zu Potenzproblemen sind bei Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrern, die lange Touren machen, keine Seltenheit. Einige Hersteller reagieren darauf, indem sie Löcher in die Sattel einlassen, die damit den Druck auf die Weichteile entlasten. Doch auch hier ist entscheidend, wie groß der Abstand der Sitzknochen ist. Wer also denkt, das Problem sei mit einem der neuartigen Löcher-Sattel gelöst, der hat sich meist geirrt.

Einstellen der Sattelhöhe

Neben dem Abstand der Sitzknochen ist die Sattelhöhe entscheidend darüber, ob wir uns auf dem Fahrrad wohlfühlen. Eine Regel ist, dass der Sattel auf der Höhe des Schrittes des nicht ganz ausgestreckten Beins eingerichtet wird, wenn man damit auf dem Pedal steht. Außerdem ist es wichtig, wie weit der Sattel nach vorne steht. Auch das kann man einstellen. Sechs Richtungen müssen hierbei beachtet werden: weiter vorne oder weiter hinten, weiter oben oder weiter unten und zuletzt gekippt oder nicht gekippt.

Je nach Position ändert sich dadurch die Haltung auf dem Fahrrad insgesamt. Probieren Sie also unbedingt aus, wie der Sattel auf dem Fahrrad am besten für Sie angebracht wird und hören Sie dabei immer auf Ihren Körper.

Die richtige Polsterung

Ein weiterer Aspekt ist die Polsterung. Wer nur unregelmäßig mit dem Fahrrad unterwegs ist, der wird meist mit einem harten Sattel Probleme haben. Hierbei geht es nicht um Befindlichkeiten, sondern um die Gewöhnung. Denn je häufiger man fährt, desto stärker bilden sich Muskeln an den entsprechenden Stellen, die den Druck abfangen können. Es ist jedoch nicht so, dass eine weiche Polsterung standardmäßig vor Schmerzen schützt. Im Gegenteil, da eine weiche Polsterung häufig ebenfalls Druck ausübt, kann das auf langen Touren erst recht schmerzhaft werden.

Eine Faustregel besagt, je häufiger und länger man fährt, umso härter und straffer darf der Sattel sein. Daher sind Rennradsattel häufig auch aus hartem Leder gefertigt. Wer dennoch Probleme mit der Härte des Sattels hat, der kann eine Fahrradhose mit Polsterung kaufen. Studien haben ergeben, dass hier bis zu 20% des Drucks auf die Sitzknochen genommen werden kann, was den Komfort beim Fahren deutlich erhöhen kann.

Wer bei der Tour de France zuletzt auf die Sattel geachtet hat, der wird bereits breitere Varianten gesehen haben. Der richtige Sattel ist schließlich für die Profisportlerinnen und Profisportler essentiell. Denn nur jemand, der keine unnötigen Schmerzen hat, kann Höchstleistung bringen.

Die besten Autovermieter

News vom 19. Februar 2021

ANZEIGE -

Egal ob Du umziehst, Dein Auto in der Werkstatt ist oder Du zum Flughafen fahren möchtest – ab und zu musst Du Dir ein Auto mieten. Doch bei den zahlreichen Anbietern hast Du die Qual der Wahl und musst den Autovermieter herauspicken, der die günstigsten Preise und Konditionen anbietet. Vergleiche können dabei eine große Hilfe sein Damit Du den Überblick im Dschungel der Autovermietungen behältst, stellen wir Dir die Bekanntesten kurz vor und verraten Dir, wie Du beim Mieten eines Fahrzeugs Geld sparen kannst.

Wie Du beim Mieten eines Fahrzeugs Geld sparen kannst

Wenn Du ein Auto mieten möchtest, kannst Du Dir bei den Autovermietern selbst Angebote einholen und diese vergleichen, Das kann sehr zeitaufwendig sein. Einfacher geht es, wenn Du einfach auf Vergleichsportalen wie www.erfahrungenscout.de im Bereich Auto nach dem günstigsten Anbieter suchen. Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte geben Aufschluss über das Preisleistungsverhältnis der Autovermietung. Wenn Du mit Deinem Mietwagen und den Konditionen des Unternehmens zufrieden bist, kannst Du auch selbst eine Bewertung abgeben und Deine Erfahrungen weitergeben. Zum Beispiel: Motoin wird hier relativ bescheiden bewertet. Das kann sich aber noch ändern, die Seite ist noch nicht so alt.

SIXT

Die unangefochtene Nummer Eins unter den Autovermietern in Deutschland ist SIXT. Das Unternehmen betreibt 500 Stationen in allen größeren Städten und sorgt so für die perfekte Anbindung an Flughafen, Bahnhof oder City. Die Fahrzeugflotte besteht aus Modellen namhafter Marken wie Mercedes, BMW oder Audi. Neben PKW vom Kleinwagen bis zum Kombi kannst Du bei SIXT auch LKW und Transporter in verschiedenen Größen mieten. Alle Fahrzeuge sind nicht älter als ein halbes Jahr und stets top gewartet. Wenn Du ein Auto über einen längeren Zeitraum mieten möchtest oder ihn an einem anderen Standort abgeben, so ist dies auch möglich.

Europcar

Die im Jahr 1949 gegründete Autovermietung gehört zu den weltweit führenden Unternehmen dieser Branche. Mit einer Flotte von mehr als 200.000 Fahrzeugen an 3.300 Standorten in aller Welt ist Europcar auch im Urlaub immer in Deiner Nähe und bietet Dir vom kleinen Stadtflitzer über die Luxuslimousine bis hin zum Transporter das richtige Auto für Deinen Urlaub, Umzug und Deine Hochzeitsfeier. Die Standorte befinden sich in den meisten Fällen in der Nähe von Innenstädten, Bahnhöfen und Flughäfen. Weitere Pluspunkte sind der 24-Stunden-Service und die Europcar App.

AVIS

Im Jahr 1946 gründete Warren Avis die weltweit erste Autovermietung für Flughäfen. In den 1950er Jahren erlebte das Unternehmen einen enormen Aufschwung, präsentierte 1963 das erste Wizard-System und ermöglichte Geschäftskunden im Jahr 2000 als erstes Unternehmen die Buchung eines Mierwagens im Internet. Heute ist AVIS mit Stationen in 165 Ländern eine der größten Autovermietungen der Welt. Auch in Deutschland kannst Du neben Klein- und Mitteklassewagen auch Großraumlimousinen, Luxus-und Sportwagen, LKW, Transporter und behindertengerechte Fahrzeuge mieten.

5G in Deutschland: So verändert der Mobilfunkstandard die Nation

News vom 13. Februar 2021

ANZEIGE -

2019 hat der Ausbau des 5G-Netzes in Deutschland begonnen. Mehrere große Unternehmen, darunter die deutsche Telekom, sind für den Umbau und das Aufstellen neuer Antennen zuständig und sollen bis 2025 das ganze Land mit dem neuen Mobilfunkstandard versorgen. Damit soll zum ersten Mal ein flächendeckendes Netz vorhanden sein, auf das man selbst in abgeschiedenen Regionen zugreifen kann. Neben der Verfügbarkeit wird aber vor allem die Geschwindigkeit des 5G-Netzes einen großen Unterschied machen. Davon profitieren nicht nur Endnutzer, sondern auch zahlreiche andere Industrien!

Mobile Gaming am Vormarsch

Eine Industrie, die sich bereits auf das 5G-Netz vorzubereiten scheint, ist die mobile Spielebranche. In den letzten Jahren ist mobile Gaming immer wichtiger geworden, denn ein Großteil der Smartphone-Besitzer hat die eine oder andere Spiele-App auf seinem Gerät. Lange Zeit galten Games am Smartphone als kurzlebige Gelegenheitsspiele und das aus gutem Grund. Der kleine Taschencomputer ist immer mit dabei und eignet sich deshalb ideal zum Zeitvertreib zwischendurch. Während man sich im Normalfall nur für längere Sessions an die Spielkonsole setzt, kann man auf dem Smartphone auch wenige Minuten zocken und es dann wieder zur Seite legen. Mittlerweile hat sich Gaming auf den mobilen Geräten allerdings in eine andere Richtung entwickelt. Immer mehr komplexe Titel erscheinen in den App Stores und bieten eine hochwertige Spielerfahrung. Das gilt vor allem für jene Spiele, die als Adaption von Computer- und Videospielen auf dem Smartphone erscheinen. So kann man Spiele wie Minecraft, Diabolo Immortal oder League of Legends: Wild Rift auf dem kleinen Bildschirm spielen. Dazu wird ebenso die mobile Nutzung von Online Casinos beliebter, weil Deutschland 2021 den ersten Anbietern Lizenzen verteilen will. Bislang ist das nicht legal. Die Online Slots und Tischspiele lassen sich im Browser öffnen, das würden wir jedoch niemandem empfehlen, da man meist sein Geld verliert. Lasst euch also vom Trend hier nicht täuschen und spielt wenn dann nur bei 100% zugelassenen Providern.

Mit einer 5G-Verbindung können all diese Spiele jedenfalls ohne Ladezeiten, Verbindungsfehler und andere Probleme, die mit einer beschränkten Datenrate zu tun haben, genutzt werden.

5G und das Internet der Dinge

Das mobile Internet wird nicht nur von Smartphone- und Tablet-Usern benutzt, sondern ist auch die Basis für das Internet der Dinge. Unter diesem Begriff versteht man jenen Bereich des Webs, der für die Kommunikation smarter Geräte genutzt wird. Hat man z. B. eine Solarzelle am Dach, die Informationen von einer Wetterstation abrufen muss, um sich perfekt auszurichten, so kommuniziert diese über das Internet der Dinge. Genauso kann aber auch ein mobiler Fertigungsroboter in einer Fabrik mit dem Mobilfunknetz verbunden sein. Alle Geräte, die also nicht in der Reichweite eine WLAN-Verbindung sind, benötigen das mobile Internet, um zu kommunizieren. Während es für manche Geräte nicht so wichtig ist, wie schnell das Netz Daten überträgt, wird es in anderen Bereich essenziell. Das beste Beispiel dafür sind selbstfahrende Autos. Der Bordcomputer eines solchen Fahrzeugs kommuniziert mit hunderten Sensoren über das mobile Netz und darf dabei keine Zeit verlieren. Bemerkt ein Sensor zur Abstandmessung z. B. das ein Hindernis in der unmittelbaren Nähe ist, muss der Wagen sofort reagieren. Eine Latenz von einer halben Sekunde ist dabei oft schon zu lange, weshalb autonome Fahrzeuge im 4G-Netz derzeit noch nicht auf den öffentlichen Straßen unterwegs sein dürfen. Mit der 5G-Technologie wird die Reaktionszeit allerdings enorm verkürzt und damit eine große Sicherheit im Verkehr geboten. Dadurch, dass das Netz spätestens 2025 flächendeckend vorhanden sein soll, wird es auch in entlegeneren Regionen Deutschlands keine Probleme bei der Kommunikation des Fahrzeugs geben. Realistisch betrachtet, wird es wohl trotzdem noch länger dauern, bis die fahrerlosen Autos auf deutschen Straßen zu finden sind, mit 5G wird allerdings ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung gemacht. Dazu wird 5G Smarthome-Systeme deutlich effizienter machen. Das ferngesteuerte Haus hat derzeit noch einige Probleme. So kann es z. B. passieren, dass man bei einem Netzausfall nicht möglich ist, das Haus von außen zu entriegeln. Außerdem fallen zahlreiche andere Funktionen aus, wenn das 4G-Netz nicht verlässlich vorhanden ist. 5G soll eine besonders stabile Verbindung bieten, die selbst bei vielen Usern pro Zelle dieselbe Leistung aufrechterhalten kann.

Der 5G-Mobilfunkstandard ist derzeit in Deutschland im Aufbau. In deutschen Großstädten wie Berlin kann man die schnellere und stabilere Verbindung bereits nutzen, große Teile des Landes müssen allerdings noch warten. Wenn alles nach Plan läuft, könnte 2025 bereits jeder Deutsche Zugriff auf eine 5G-Verbindung haben. Alles, was es dazu braucht, sind 5G-fähige Geräte und der passende Internetvertrag.

Ungewöhnliche Dinge, die heutzutage online gekauft werden können

News vom 11. Januar 2021

ANZEIGE -

Es gibt tatsächlich nichts, was es nicht gibt oder durch das Internet käuflich wäre. Der weltweite Onlinemarkt ist stetig gewachsen und mit ihm die gigantische Auswahl an unterschiedlichen Produkten und Waren. Von Dienstleistungen aller Art, über Automobil, Immobilien, Lebensmittel, Bekleidungen und selbst aus der Floristik und im Dekobereich und Co sprießen immer wieder neue Anbieter hervor, die ihre Produkte an den Mann bringen wollen. Doch selbst was in den vergangenen Jahren allerdings noch nicht vorstellbar war, wird heute ebenfalls im Internet angeboten. Exotisches, Ungewöhnliches, bis hin zum Skurrilen und Verrücktem. Nichts ist unmöglich und wird dem Zufall überlassen. Sondern alles ist machbar und buchbar, bestellbar oder käuflich. Auch zum mieten und leasen sind die ungewöhnlichsten Dinge im Netz auffindbar. Das Angebot ist immens und täglich kommen neun Anbieter und Waren zum Verkauf hinzu.

Baustoffe aller Art

Auch Baustoffe aus der Natur beispielsweise sind im Kommen und werden immer mehr im Internet angeboten. Denn Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein werden groß geschrieben in der heutigen Zeit und der Verbraucher setzt immer mehr auf den rücksichtsvollen Umgang mit der Natur. Nicht nur im Kleinen, sondern auch bei großen Bauvorhaben und Projekten aller Art wird auf abbaubare und nachhaltige Materialien geachtet. Bei Bodenbelägen beispielsweise, ist die Auswahl sehr üppig. Von Steinböden, Holzböden und Kunststoff gibt es eine große Anzahl an verschiedenen Materialien. Doch auch nachhaltige Baustoffe wie Bambus, der noch vor vielen Jahren kaum an Gewichtigkeit im Netz fand, findet sich nun immer öfter. Parkettböden aus Bambus beispielsweise, die man unter bambus-parkett.de finden kann. Oder auch Steinböden aus Naturstein und sogar ganze Steinbrocken in unterschiedlichen Größen werden im Netz angeboten, die man sich als Deko in Gärten oder auch zuhause aufstellen kann.

Antiquitäten aus aller Welt

Besonders für Sammler hat sich das Internet als idealer Tummelplatz entwickelt, um seltene Schätze ausfindig zu machen und um auch selbst aktiv zu werden und im Netz die Kostbarkeiten anzubieten. Das große Netzwerk des weltweiten Internet macht es möglich, das an einem Ende der Welt eine seltene Antiquität ins Netz gestellt wird, die womöglich am anderen Ende seit langer zeit gesucht wird. Der internationale Marktplatz Internet hat sich zu einem gigantischen Onlinemarkt der Superlative entwickelt und wächst noch immer stetig an. Das Shoppen per Mausklick ist mittlerweile Gang und Gäbe geworden und Verbraucher nutzen die allgemeine Bequemlichkeit, die das Onlineshoppen so mit sich bringt. Vor allem dann, wenn sie auf der Suche nach Raritäten und ganz speziellen Produkten sind.

Selbst die ungewöhnlichsten Dienstleister findet man im Netz

Auch Dienstleistungen aller Art findet man nun unter einen großen und ständig anwachsenden Vielfalt im Internet. Dabei sind auch äußerst ungewöhnliche Dienstleistungen an Bord, wie Personenbeschattungen, außergewöhnliches Reinigungspersonal für Feiern und Party, die buchbar sind. Oder auch Handwerker, die man sonst nur im stationären Handel vorfinden konnte, wie Maler, Anstreicher, Maurer, Gärtner, Bauherrn, Dachdecker, Profis für die Rohrreinigung, Gasinstallateure, Elektriker und vieles mehr. Auch private Anbieter können für kleine Dienste gebucht werden, wie fürs Auto waschen, oder für einen Spaziergang als Begleitung, fürs Gassigehen mit dem Hund, als Servicekraft für eine private Geburtstagsparty oder auch als Animateur und Spaßmacher für Kindergeburtstage. Als Nikolaus, als Christkind, fürs Einkaufen oder auch für ein nettes Gespräch und Sorgenpool. Alles ist möglich und es gibt nichts, was es nicht gibt.

Lebensmittel und fertige Gerichte

Wer hätte noch vor wenigen Jahren gedacht, dass man köstlich zusammengestellte Gerichte fertig gegart zugesendet bekommt? So kann man sein Lieblingsgericht kreieren lassen und bestellen. Das wird dann einfach und termingerecht zeitnah bis ins Haus angeliefert. Auch als Teil des Gesundheitsmanagement im Betrieb sind solche Lieferdienste inzwischen gern gesehen. Spezielle Diäten, besondere Schonkost und auch für Allergiker schonend zubereitete Gerichte können nach Geschmack und auf Wunsch zusammengestellt und gekocht werden. Fertiggerichte von damals sind mittlerweile auf dem heutigen Stand und stehen denen in Feinkost- und Profiküchen in nichts mehr nach. Sie werden sogar teilweise selbst von Profiköchen und bekannten TV-Stars gekocht und geliefert.

CBD-Öl: Welche Wirkungen erzeugt das? 

News vom 24. November 2020

ANZEIGE -

 

Das sogenannte CBD-Öl ist heute in aller Munde und wird sowohl von Privatpersonen als auch von medizinischem Fachpersonal eingesetzt. Doch was hat es damit auf sich und welche Wirkung gibt mit einer Einnahme einher?

zum Artikel

Feierabend für Mütter – die entspanntesten Tipps, um sich richtig zu erholen

News vom 24. Juli 2020

ANZEIGE -

In der heutigen Gesellschaft ist es nicht ungewöhnlich, dass Mütter von etwas älteren Kindern bereits fast Vollzeit arbeiten gehen, nebenbei den Haushalt schmeißen und die Kinder versorgen. Wer sich für dieses Lebensmodell entschieden hat, ist häufig mit Stresssituationen konfrontiert. Gerade die Zeit, die Mütter auf der Arbeit verbringen, fehlt ihnen im Haushalt bzw. für die Kinder. Wenn sich Frauen ausgelaugt fühlen und am Abend herunterkommen möchten, helfen verschiedene Tipps weiter. In diesem Artikel haben wir ein paar der tollsten Möglichkeiten vorgestellt, die jeder Frau helfen, um sich zu entspannen.

Tipp 1: Verbinden Sie sich mit Mutter Erde

In vergangenen Jahrhunderten spielte die Natur eine wesentlich wichtigere Rolle als heute. Das hängt damit zusammen, dass alles technisiert wurde und die meisten Menschen den ganzen Tag nur mehr in geschlossenen Räumen verbringen. Für die Natur des Menschen ist es aber essenziell wichtig, sich mit Mutter Erde zu verbinden. Gerade  Frauen können dadurch sehr viel Kraft schöpfen. Für die bewusste Verbindung mit der Kraft der Erde braucht es nicht so lange. Es reicht, wenn Sie sich beispielsweise die Zeit nehmen, hinaus in den Garten setzen und mit Ihren beiden Füßen den Boden berühren. Wer mehr Zeit hat, kann auch mit den Kindern gemeinsam nachmittags oder am frühen Abend noch eine Runde in den Park oder in den Wald gehen. Das tut nicht nur Ihren Kindern oder Ihrem Partner gut, sondern auch Ihnen.

Um sich bewusst mit Mutter Erde zu verbinden, genügt es, wenn Sie sich vorstellen, dass Wurzeln aus Ihren Füßen in die Tiefe der Erde wachsen. Dann ziehen Sie all die Energie hoch, die Sie jetzt brauchen. Wenn Ihnen das zu abgefahren ist, dann reicht es aus, dass Sie barfuß durch die Wiesen oder Wälder laufen.

Tipp 2: Fokus auf Achtsamkeitsübungen

Wer kennt es nicht – spät abends fällt man nur mehr müde ins Bett und nichts geht mehr? Das ist vollkommen verständlich. Möchten Sie dennoch etwas Gutes für Ihre Gesundheit und Psyche tun, dann machen Sie ein paar Achtsamkeitsübungen, in denen Sie sich nur auf Ihren Atem konzentrieren. Daneben können Sie sich auch auf Ihren gesamten Körper fokussieren und spüren, welche Empfindungen Sie gerade wahrnehmen können: Ist Ihnen warm, kalt, tut Ihnen irgendetwas weh usw.?

Tipp 3: Meditation

Mit dem Tipp 2 geht auch die allseits bekannte Meditation einher. Hier konzentrieren Sie sich ähnlich wie auch bei Achtsamkeitsübungen auf den Atem. Mit jedem Atemzug atmen Sie tief ein und lassen all die Luft in Ihren Bauchraum strömen. Beim Ausatmen lassen Sie alles los. Neulinge können mit geführten Meditationen starten. Diese leiten genau an, was zu tun ist. So ist auch das Abschweifen der Gedanken deutlich seltener, als wenn Sie sich einfach nur mit einer Meditationsmusik hinhocken. Die Meditation muss gar nicht lange sein. Es reicht aus, wenn Sie zum Beispiel für zehn Minuten abends meditieren.

Tipp 4: Entspannung finden beim Tanzen, beim Singen oder beim Zocken in Online Live Casinos

Auch Frauen lieben es Games zu spielen und damit abzuschalten. Dank der zahlreichen Live Casinos findet jede Frau den passenden Anbieter. Möchte man mit dem Spielen erst starten, dann sollte man zunächst auf Online Casinos ohne Geld zurückgreifen. Wenn man bei diesen Live Casino Spielen verliert, dann schadet man seinem Geldbeutel schon mal nicht. Sind Sie hingegen bereits eine geübte Zockerin, dann sollten Sie sich Online Casinos mit Echtgeld entscheiden. Bei der Auswahl des richtigen Anbieters lohnt es sich, zu vergleichen und auch auf die Freispiele, die im Online Casino angeboten werden, zu achten. Damit nämlich können die Umsätze erhöht werden. Dieser Artikel könnte Neugierige auch interessieren: http://www.zapondo.de/news/die-coolsten-gaming-aktivitaeten-fuer-multi-player-in-deutschland/.

Das Tanzen zur Lieblingsmusik tut der Seele richtig gut. Wer sich den ganzen Tag angespannt hat, kann einfach frei drauflos tanzen. Meist schütteln sich dabei alle Stresshormone ganz automatisch ab.

Tipp 5: Sauna

Für viele Frauen bedeutet ein Saunagang, Wellness pur. So sollten Sie sich diese Möglichkeit öfters gönnen. Falls Ihr Partner auf die gemeinsamen Kinder sehen kann, dann starten Sie in Ihr feines Abendprogramm mit Sauna.

So wählen Sie eine kompatible Druckerpatrone für Ihren Drucker aus

News vom 15. Juni 2020

ANZEIGE -

Sie sind auf der Suche nach einer kompatiblen Druckerpatrone für Ihren Drucker? Um Tinte für einen Tintenstrahldrucker auszuwählen, kommen viele verschiedene Hersteller in Frage, je nach Druckermodell. Bestimmte Druckerpatronen, wie zum Beispiel von HP und Epson, passen lediglich in die Originaldrucker vom jeweiligen Hersteller. Anstatt sich für eine Originalpatrone zu entscheiden, können Sie auch Patronen von Drittanbietern nutzen, die auf verschiedene Geräte passen. Viele sind mit den gängigen Modellen kompatibel, und es gibt auch alternative Tonerkartuschen für Laserdrucker. Indem Sie sich für eine kompatible Druckerpatrone entscheiden, können Sie Ihre Druckkosten wesentlich senken und auch höhere Druckreichweiten erreichen, vor allem bei Tonern.

Kompatible Druckerpatronen sind Patronen, die neu produziert werden, aber nicht direkt vom Hersteller stammen. Sie werden unter den gleichen Bedingungen hergestellt, sind baugleich und verfügen über dieselbe Ausgabekapazität wie die jeweiligen Originalpatronen. Den einzigen Unterschied erkennen Sie am Preis, denn kompatible Druckerpatronen sind bis zu 60% günstiger.

Günstige und hochwertige Alternativen finden

Sie können alternative Produkte von Drittherstellern nutzen, um nicht den Preis von Original-Druckerpatronen zahlen zu müssen. Diese stellen Tinte für verschiedene Drucker her, und die Patronen sind meistens nicht nur mit einem Modell, sondern mit zahlreichen Druckern kompatibel. 

Wenn Sie eine alternativen Druckerpatrone auswählen, kommt es vor allem auf die Kompatibilität an. Natürlich muss die gewünschte Druckerpatrone mit dem eigenen Drucker kompatibel sein. Im Internet finden Sie meistens Kompatibilitätslisten, die alle Geräte beinhalten, welche mit der jeweiligen Druckerpatrone kompatibel sind, wie hier bei smartink.pro.

Auch die Qualität ist bei der Auswahl sehr wichtig, da es ja letztendlich auf das Druckergebnis ankommt. Deshalb sollten Sie darauf achten, nur qualitativ hochwertige Tintenpatronen auszuwählen. Die Druckertinte muss perfekt auf den Drucker abgestimmt sein, denn nur dann weichen die Ergebnisse nur minimal von der jeweiligen Originalpatrone ab. Um Kosten zu sparen, versuchen manche Fremdtintenhersteller, die Farbpartikel zu reduzieren, was sich wiederum auf die Druckqualität auswirkt. Kompatible Patronen mit Tinte von niedriger Qualität erkennt man zum Beispiel an einer schlechteren Farbtreue, UV-Resistenz und Haftfähigkeit. Wenn Sie also eine kompatible Druckerpatrone kaufen, sollten Sie eine mit hochwertig zertifizierter und kompatibler Nachfülltinte zu wählen.

Stiftung Warentest

Bei der Wahl des richtigen Druckers empfiehlt Stiftung Warentest, ein Gerät mit insgesamt vier Tintentanks anstelle eines mit Druckkopf und nur einem Tank zu wählen. Das erleichtert die Verwendung von kompatiblen Druckerpatronen um einiges. 

Außerdem kommt Stiftung Warentest zu dem Schluss, dass es für Originaldruckerpatronen günstige Alternativen gibt, die qualitativ ebenbürtig sind. Nur beim Thema Sonnenlicht schnitten einige alternative Druckerpatronen bei den Tests schlechter ab, da einige Ausdrucke verblassten. Dies ist eher weniger relevant, wenn Sie nur selten Fotos drucken und diese vor Sonnenlicht schützen.

Kein Erlöschen der Herstellergarantie

Es besteht weiterhin der Irrglaube, dass die Herstellergarantie auf den Drucker hinfällig wird, sobald Fremdtinte in Form von kompatiblen Druckerpatronen verwendet wird. Dies stammt noch aus Zeiten, als Originalhersteller keine Drittanbieter dulden wollten und entsprechende Klauseln in die Garantiebedingung eingebaut hatten, wonach eine Verwendung von alternativen Druckerpatronen untersagt war. Hier ist die Rechtsprechung eindeutig: Hersteller dürfen ihre Garantieleistungen nicht aufgrund der Nutzung kompatibler Druckerpatronen oder Tonerkartuschen verweigern, es sei denn, ein Schaden am Gerät wurde eindeutig durch Verwendung einer Druckerpatrone von Drittanbietern verursacht.

Beste iOS-Spiele: Hier findet ihr tolle Spiele 

News vom 27. Mai 2020

ANZEIGE -

Jeder Apple-User kennt diesen Moment, wenn die bereits vorhandenen Games auf dem Smartphone irgendwie ihren Reiz verloren haben und es so langsam an der Zeit ist, diese durch neue Spiele zu ersetzen. Erste Anlaufstelle in einer solchen Situation ist für viele sicherlich der App Store von Apple, der mit zig verschiedenen Spielen aus knapp zwei Dutzend Kategorien aufwartet.

Wer Zeit und Lust hat, der klickt sich hier auf seiner Suche nach einem neuen Lieblings-Game einfach gemütlich durch. Wer die Geduld hierfür nicht hat und seine Zeit vielmehr mit dem Spielen eines neuen Games verbringen möchte, anstatt nach diesem zu suchen, dem greifen wir hier heute unter die Arme. Wir haben recherchiert und tolle Quellen gefunden, die die derzeit besten iOS-Spiele für Suchende konsolidiert haben.

Hier kann man beim Stöbern tolle Spiele entdecken

Immer wieder coole Game-Tipps parat haben die Redaktuere von Chip.de, dem sich auf Technik spezialisierten Portal für Verbraucher mit der stärksten Leser-Reichweite. In den Unterkategorien „Downloads“ oder „Handy“ beispielsweise. Einzusehen sind hier unter anderem „Die Top 20 der iPhone-Spiele“ oder „Die 50 besten kostenlosen Games für das iPhone„.

Auch auf der ähnlich strukturierten Webseite von Techbook.de gibt es nicht nur Berichte und News nachzulesen, auch hier fokussiert man sich häufig auf iOS-Spiele. Regelmäßig geben sie bekannt, welche sonst kostenpflichtige Games gegenwärtig für lau zu bekommen sind oder welche iOS-Spiele die beliebtesten der Woche sind. Artikel wie „Die besten im App Store erhältlichen Spiele“ sind des Weiteren via der Internetpräsenz der Computerwoche zu finden.

Browserspiele fürs iPhone

Ja tatsächlich, man kann auf dem iPhone Browserspiele ausführen. Ihr glaubt das nicht? Browserspiele für Smartphones gibt es zum Beispiel bei Ubjers. Und wenn ihr Online-Casino-Spiele auf dem iPhone spielen wollt, dann hat Casumo vermutlich die Lösung für euch. Ohnehin sind diese Online Casinos aktuell auf einem Hype-Train, sodass sogar im App Store von Apple eine eigene Kategorie für Online Casinos und Spielautomaten eingerichtet wurde.

Auch hier kann man tolle iOS-Spiele entdecken

Selbstverständlich kann Google bei einer gezielt formulierten Suche schnell deutliche Resultate abliefern. Damit dies dennoch nicht manuell geschehen muss, haben wir die interessantesten Artikel unter den zahllosen Ergebnissen aussortiert. Auch der Spiegel, die Welt und sogar Red Bull haben in Vergangenheit bereits Auflistungen veröffentlicht, die dem Suchenden mit Sicherheit das ein oder andere bis dato unbekannte Game vorstellen. Dies geschieht mit Sicherheit auch beim Durchsehen publizierter Artikel von der Zeit, dem Merkur und dem Business Insider.

Wer doch einmal dazu gewillt ist, durch Surfen im Netz neue iOS-Spiele zu finden, dem seien folgende Webseiten für ein Durchstöbern empfohlen:

  • Androidpit
  • Appgefahren
  • Digitaltrends (Englisch)
  • Futurezone
  • Gamezine
  • iplayapps
  • Macwelt
  • MD und
  • t3n.

Fazit

Online-Spiele können fürs iPhone und iPad ganz einfach im Internet gefunden werden. Wer sich mit Standard-Titeln zufrieden gibt, der kann im App Store selber auf die Startseite navigieren und dort die Charts durchstöbern. Ihr könnt dafür jedoch auch die Apple Arcade Charts oder sonstige Spiele-Charts in Artikeln durchlesen. Wer anspruchsvoller ist, gibt auf Google einmal unsere verlinkten Artikel hier ein und liest sich das eine oder andere durch. Man kann tatsächlich sehr ausgefallene iPhone-Spiele finden, die eigentlich so von Apple auch nicht gepusht werden. Denn im App Store bekommt man meistens nur die Standard-Programme mit. Danke fürs Lesen und viel Spaß beim Spielen!

Wie Unternehmen dauerhaft erfolgreich twittern

News vom 30. April 2020

ANZEIGE -

Von der Kür zur Pflicht: Für Unternehmen, gleich welcher Größe und Branche, ist die Nutzung der sozialen Netzwerke heute selbstverständlich. Soziale Netzwerke haben sich für die Betriebe zu einer wichtigen und vielseitigen Kommunikationsplattform entwickelt, über die sie mit Kunden, Geschäftspartnern, aber auch mit der Zielgruppe im Allgemeinen in Kontakt kommen. Um das volle Potenzial zu nutzen, ist die richtige Kommunikationsstrategie entscheidend.

Einer der führenden Dienste für Unternehmen ist Twitter. Der Microblogging-Dienst nimmt auch weiterhin aufgrund der markanten Struktur eine besondere Position auf dem Markt der sozialen Netzwerke ein. Neueste Studien zeigen, dass dieser Dienst sehr viele unterschiedliche Personengruppen gleichzeitig anspricht. Für Firmen bietet er ein enormes Potenzial, denn die Nutzung ist gleichermaßen schnell, aber auch unkompliziert. Während Instagram vor allem als Bilderdienst überzeugt, brauchen Unternehmen auf Twitter nur wenige Worte, um sich in Erinnerung zu rufen.

Verbraucher mögen kurze, knappe Botschaften

Die Zeit, die Unternehmen in Twitter investieren, ist vergleichsweise gering. Mit kurzen 140 Zeichen können die Betriebe hier die wichtigsten Meldungen an die Zielgruppe weitergeben. Die Kommunikation läuft in Echtzeit, sodass sich auch interessante Nachrichten im Handumdrehen und ohne großen Aufwand weitergeben lassen. Die Kurznachrichten können wiederum von den Followern geteilt werden, sodass die Unternehmen mit überschaubarem Aufwand eine große Zahl von Nutzern erreichen.

Die knackige Länge sorgt dafür, dass der auf Twitter veröffentlichte Content leicht zu konsumieren ist. Gerade das gefällt vielen Verbrauchern, sodass sie sich bewusst und zielgerichtet über den Kurznachrichtendienst informieren. Doch auch bei Twitter gilt: Das Veröffentlichen an sich reicht nicht. Unternehmen müssen Informationen und Nachrichten veröffentlichen, die bei der Zielgruppe auf Interesse stoßen und wiederum das Potenzial haben, geteilt zu werden. Letztlich ist das Teilen der Inhalte das oberste Ziel. Nur geteilter Content zieht immerhin die multiplizierte Reichweite nach sich, die Unternehmen gerade bei diesem Dienst ins Auge fassen.

Exklusive Inhalte wecken großes Interesse

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie Unternehmen die Follower bei Twitter unterhalten können. Zum einen setzt dies natürlich eine regelmäßige Präsenz und hohe Aktualität voraus, zum anderen kann es sich aber auch lohnen, den eigenen Inhalten eine gewisse Exklusivität zu vermitteln. Viele Verbraucher lassen solchen Inhalten ein deutlich größeres Interesse zukommen.

Durch exklusive Inhalte, die Unternehmen gekonnt auf Twitter platzieren und kommunizieren, wecken sie Begierde bei der Zielgruppe. Aufgrund der Vielzahl an Informationen, die über das Internet verbreitet werden, sind Verbraucher bei der Auswahl der Unternehmen kritischer denn je. Oft macht die Zielgruppe die Entscheidung, welchem Unternehmen sie folgt, letztlich davon abhängig, was sie im Gegenzug von dem Betrieb zu erwarten hat.

Große Marken liefern Erfolgsbeispiele

Wie genau diese Exklusivität für die Follower bei Twitter erreicht werden kann, haben große Marken wie Dell oder selbst die Deutsche Bahn schon mehrfach unter Beweis gestellt. Beide Unternehmen nutzen Twitter sehr aktiv, um mit den Kunden ins Gespräch zu kommen, die Zufriedenheit zu steigern und positive Impulse für Umsatz und Gewinn zu generieren. Die Ansätze an sich sind jedoch vollkommen verschieden, zeigen aber wiederum, dass sich Unternehmen hier durchaus ein wenig experimentierfreudig zeigen sollten.

Während Dell Twitter vor allem nutzt, um Unternehmen und exklusive Angebote mit deutlichen Rabatten zu vermarkten, verbreitet die Deutsche Bahn über den Kurznachrichtendienst komfortabel und schnell wichtige Informationen zu den Zugverbindungen. So informiert der Konzern über Ausfälle und erreicht damit die Fahrgäste, für die die Informationen wirklich relevant sind.

Ziele für eine klare Strategie definieren

Dienste wie Twitter bieten Unternehmen natürlich vielfältige Chancen und Möglichkeiten. Die Gefahr, sich zu verzetteln und Chancen zu verschenken, ist aber ebenso groß. Um das zu vermeiden, ist es immer empfehlenswert, zunächst klare Ziele zu definieren. Mit diesen fällt die Strategieentwicklung für das weitere Vorgehen einfacher und das Team weiß, auf was genau es hinarbeiten muss. Die Ziele, die Unternehmen mit der Twitternutzung verbinden, sind verschieden und reichen vom Aufbau eines positiven Images bis hin zur Darstellung des Unternehmens als attraktiven Arbeitgeber. Viele Betriebe nutzen Twitter letzten Endes auch, um die Produktetablierung voranzutreiben oder das Kaufverhalten der Zielgruppe zu beeinflussen.

Chance nutzen, Anfragen bearbeiten

Erfolgreich twittern kann ein Unternehmen aber nur, wenn es die Plattform als Kommunikationsgrundlage versteht. Es ist nicht damit getan, Neuigkeiten oder Angebote zu twittern. Anfragen von Kunden, Bemerkungen der Zielgruppe, aber eben auch Kritik und Beanstandungen müssen unbedingt ernst genommen werden.

Ignorieren Unternehmen die Meldungen der Follower, ist die Gefahr eines Imageschadens enorm. Gerade in den sozialen Netzwerken ist es heute leichter denn je, negative Meldungen zu teilen. Die Dynamik hinter einer solchen Entwicklung darf dabei nicht unterschätzt werden.

Start Up – von der Idee zum Unternehmen

News vom 20. April 2020

ANZEIGE -

Träumt nicht jeder von einer Karriere wie Zuckerberg, Page oder Gates? Doch der Weg zu einem derart erfolgreichen Unternehmen ist gepflastert mit viel Fleiß, harter Arbeit und jeder Menge schlafloser Nächte. Ein gewisses Quäntchen Glück gerade „DIE“ zündende Idee zu haben gehört auch dazu. Wer sich aber nicht scheut und ein gewisses Maß an Risikofreude mitbringt, kann mit Hilfe einiger Tipps die Chance in die Selbstständigkeit wahrnehmen und sein eigenes Start Up gründen. Wir wollen euch mit diesem Artikel zeigen, wie dieser Weg aussehen kann, welche Eigenschaften man mitbringen sollte und wie ein passendes Team und Unternehmen aussehen kann.

Aller Anfang ist schwer

Bevor man sich euphorisch in die Ideenfindung begibt, sollte man sich selbstkritisch die Frage stellen, ob man überhaupt für ein Start Up der geeignete Typ ist. Denn nicht jeder bringt das Gründer-Gen von Natur aus mit sich. Fachliche Kompetenz, die Gabe andere zu motivieren und sie von einer Idee zu überzeugen und eine hohe Leistungsbereitschaft sollte zu deinen Eigenschaften gehören. Um eine gute Idee zu entwickeln, sollte man den Markt, auf dem man seine Idee etablieren will, genau kennen. Ob man nun ein bereits bestehendes Produkt deutlich revolutioniert oder aber etwas ganz Neues entwickelt, Ideen lassen sich mit Hilfe von Brainstorming oder Mindmaps zu Papier bringen. Ist die Idee spruchreif, geht es an das Geschäftsmodell. Hierbei kann es hilfreich sein, Freunde, ehemalige Kollegen oder auch Jurymitglieder von Gründerwettbewerben um ihr Feedback zu bitten. Ist der Businessplan im Kasten geht’s auf die Suche nach Investoren, passenden Räumlichkeiten und einem geeigneten Team. Bei der Wahl der Räumlichkeiten und der dazugehörigen Einrichtung ist es hilfreich auf Fachwissen zu vertrauen. Die Anordnung von Schreibtischen in einem Großraumbüro in dem gemeinsame Ideen verwirklicht werden sollen, wo sich jeder wohl fühlt und auch geeignete Rückzugsorte zum Arbeiten findet, kann man mit gutem Gewissen in fremde Hände geben. So kann man sich auf die wesentlichen Dinge, die eine Gründung mit sich bringt, konzentrieren. Eine Auswahl an Arbeitstischen finden Sie bei Kaiser & Kraft.

So kommt die Idee ins Rollen

Der Businessplan hat Hand und Fuß, die Investoren sind am Start, das Team ist gefunden, jetzt fehlt noch die richtige Rechtsform für das Unternehmen. Für Startups bietet sich die GmbH an. Alternativ kann aber auch eine Unternehmergesellschaft gegründet werden, Hilfe bekommt man hier durch Anwälte, die sich auf die Unternehmensgründung spezialisiert haben. Wichtig zu erwähnen ist in diesem Zuge noch der Firmenname. Denn dieser ist das Aushängeschild für euer neues Unternehmen. Der Wunschname darf zum einen nicht so ähnlich klingen wie bereits bestehende Unternehmen, zum anderen soll er ja auch zu eurer Idee passen und euch im besten Fall zu hundert Prozent widerspiegeln. Die Suche nach dem richtigen Namen kann schon mal etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Habt ihr ein neues Produkt erfunden, oder eine technische Innovation entwickelt, kann euch ein Markenanmeldung oder eine Patentanmeldung vor Plagiatoren schützen. Nun kann es aber endlich losgehen: erste Prototypen sind fertig, das Marketing kann starten. Besonderes Augenmerk sollte man hier auf den Vertrieb legen. Denn die beste Idee nützt nichts, wenn sie nicht an den Mann oder an die Frau gebracht werden. Jetzt heißt es am Ball bleiben und eventuell noch ein paar Änderungen vorzunehmen, damit sich das Produkt oder die Idee verkaufen und endlich der Rubel rollt.

Zapondo.de © 2012 - 2016 Alle Rechte vorbehalten

Impressum · Datenschutz · Sitemap · 

77 Datenbank-Queries in 0,087 Sek.