ANZEIGE: Home » Allgemein » Fit durch die kühle Jahreszeit

Fit durch die kühle Jahreszeit

Seit nun mehr 1,5 Jahren beschäftigt sich jeder mit dem Thema Gesundheit und Hygiene. Noch nie zuvor stand dieses Thema derart im Fokus und dabei wird leider immer nur die halbe Wahrheit verbreitet. Ein starkes Immunsystem entwickelt sich nicht durch Abstand halten, Mundschutz und Dauerdesinfektion. Um die körpereigene Abwehr zu stärken, helfen nach wie vor diese drei goldenen Regeln: gesunde Ernährung, Bewegung an der frischen Luft und Lebensfreude so oft es geht.

Auf die Ernährung achten

In der kühleren Jahreszeit sind die meisten anfälliger für grippale Infekte und Erkältungen. Daher sollte besonders jetzt vermehrt auf die Ernährung geachtet werden. Frisches Obst und Gemüse sind jetzt extrem wichtig. Dabei empfehlen sich einheimische Sorten, da diese genau die Vitamine und Nährstoffe enthalten, die der Körper jetzt benötigt. Allen voran haben jetzt Kohlsorten wieder Hochkonjunktur. Aber auch Zitrusfrüchte sind jetzt wieder im Kommen. Selbst wenn diese nicht in heimischen Gärten gedeihen, stehen sie bei den meisten weit oben auf der Liste der beliebten Obstsorten.

Darüber hinaus empfiehlt sich viel Fisch, Milcherzeugnisse und Vollkornprodukte. Auch wenn die Temperaturen jetzt sinken und wir vermeintlich weniger Durst empfinden, so müssen dennoch 1,5 bis 2 Liter am Tag getrunken werden. Lauwarmer Tee ersetzt das Wasser vom Sommer. Allerdings nur Kräutertee oder Früchtetee. Schwarztee hat eine ähnliche Wirkung wie Kaffee und sorgt eher dafür, dass mehr Wasser ausgeschieden wird.

Bewegung so oft es geht

Lange Zeit waren Sportstätten gesperrt und sogar Freizeitsport verboten. Zum Glück durfte man selbst im Lockdown noch joggen gehen. Jetzt ist wieder so gut wie alles möglich. Viel Bewegung an der frischen Luft hat den Vorteil, dass die Sauerstoffsättigung zunimmt, Glückshormone ausgeschüttet werden und das Herz – Kreislaufsystem gestärkt wird. Daher alle ruhig einmal die Laufschuhe schnüren, aufs Rad schwingen oder ein paar Bahnen schwimmen. Egal ob man Immobilienmakler in Ettlingen ist oder Reinigungskraft in Berlin. Ein jeder kann etwas für seine eigene Gesundheit beitragen und sich fit halten.

Freunde treffen, lachen und Spaß haben

Zu guter Letzt ist es wichtig, soziale Kontakte zu stärken und sich hin und wieder vom Alltag zu lösen. Nachweislich trägt das Treffen mit Freunden und herzhaftes Lachen ebenfalls dazu bei, dass sich Menschen besser fühlen und gesünder. Denn eines steht fest: Seele, Körper und Geist sind fest miteinander verbunden und nur die Harmonie aller drei Pfeiler lässt uns wirklich gesund sein.

Über Mich: Ich heiße Alexandra Peters und lebe nun schon seit ein paar Jahren in der Hauptstadt Berlin und habe dort an der Humboldt Universität studiert. Neben dem Bloggen für Zapondo.de habe ich noch viele weitere Interessen, die ich gar nicht alle aufzählen kann.


Zapondo.de © 2012 - 2022 Alle Rechte vorbehalten

Impressum · Datenschutz · Sitemap ·