ANZEIGE: Home » Allgemein » SEO: das notwendige Wissen

SEO: das notwendige Wissen

Hinter SEO versteckt sich das Wort Suchmaschinenoptimierung. Mit dem Begriff wird einer der Teile des Onlinemarketings Mixes beschrieben. Es geht hierbei um die Auffindbarkeit von Webseite über die unterschiedlichen Suchmaschinen, wie Bing und Google. Das Ziel ist es, den eigenen Content auf die besten Positionen 1-10 zu haben. Damit diese Positionen erreicht werden können, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die eingesetzt werden können. Die Möglichkeiten sind inhaltliche und technische Optimierung.

Eine online Werbeagentur kann dabei helfen, die eigene Webseite zu verbessern.

Die Definition von SEO

SEO bezeichnet Maßnahmen, mit denen Inhalte, wie unter anderem Bilder, Videos und Webseite, auf höheren Plätzen erscheinen. Es kann eine größere Reichweite erzielt werden und die Webseiten sind besser aufgelistet, wenn die Suchmaschinenplatzierung beeinflusst wird. Eine Webseite für Suchmaschinen optimieren ist essenziell wichtig für den Erfolg.

Warum ist Suchmaschinenoptimierung wichtig?

Suchmaschinen, in erster Linie Google, sind der Eingang zum Internet. Die meisten Nutzer haben Google als Startseite des Browsers eingerichtet. Eine Vielzahl an Online-Sitzungen beginnt mit einer Suchanfrage über eine der Suchmaschinen. Die Webseiten betreiben stehen daher unter großem Druck, dass die Webseite nicht nur nützliche Inhalte hat, sondern auch über Google auffindbar ist. Im Folgenden findet man drei Gründe, warum SEO besonders wichtig ist.

  1. Durch eine starke Positionierung bei den Suchmaschinenergebnissen besteht die Möglichkeit, dass die Kunden und Nutzer bereits zu Beginn abgeholt und überzeugt werden. Dafür wird allerdings der richtige und relevante Inhalt benötigt, damit die Nutzer finden, was sie suchen.
  2. Für die meisten Webseiten und Firmen sind die Suchmaschinen, der wichtigste Ort, über den neue Kunden gewonnen werden. Der größte Vorteil liegt darin, dass es die Unternehmen und Webseiten kein Werbegeld ausgeben müssen, um auf diesem Weg Neukunden zu gewinnen. Dies ist bei bezahlten Platzierungen anders, denn hierbei wird viel Geld eingesetzt.
  3. Nutzer, die über die Suchmaschinen auf eine bestimmte Webseite gelangen, sind oftmals sehr motiviert das Ziel auf der Webseite umzusetzen. Das liegt daran, dass die Nutzer einen bestimmten Suchbegriff eingeben und sich für eine jeweilige Webseite entscheiden. Es ist irrelevant, ob die Nutzer transaktionale oder informationelle Suchanfragen verfolgen, denn es besteht bei beiden ein begründetes Ziel und Interesse. Die Inhalte der Webseite sollten daher das Interesse des Nutzers befriedigen.

Das Ziel von SEO

Es ist sehr einfach, das Hauptziel von SEO zu betiteln. Bei den Google Suchergebnissen und anderen Suchmaschinen möchte jeder mit der Webseite in den Top Rankingpositionen einen Platz bekommen. Mit relevanten Suchbegriffen und Webseiten kann man es auf die höchsten Rankingpositionen schaffen.

Die Nutzer sollten dazu animiert werden, auf die Webseite zu klicken. Mithilfe von inhaltlicher Übereinstimmung kann ermöglicht werden, dass der Nutzer auf der Webseite bleibt und nicht eine andere Seite aufruft.

Durch die unterschiedlichen Maßnahmen kann die eigene Webseite so gestaltet werden, dass sie nicht nur ganz oben bei den Suchergebnissen erscheint, sondern auch den Besuchern Mehrwert geboten wird und die Nutzer auf der Webseite das finden, was sie suchen. Damit das Ziel erreicht werden kann, muss der aktuelle Stand der Webseitenbesuchern herausgefunden werden und diese können anschließend mit gezielten SEO-Maßnahmen verbessert werden. Mit SEO kann der Erfolg der Webseite gesteigert werden.

Über Mich: Ich heiße Alexandra Peters und lebe nun schon seit ein paar Jahren in der Hauptstadt Berlin und habe dort an der Humboldt Universität studiert. Neben dem Bloggen für Zapondo.de habe ich noch viele weitere Interessen, die ich gar nicht alle aufzählen kann.


Zapondo.de © 2012 - 2022 Alle Rechte vorbehalten

Impressum · Datenschutz · Sitemap ·