ANZEIGE: Home » News » Professionelle und beglaubigte Übersetzungen bei Linguation

Professionelle und beglaubigte Übersetzungen bei Linguation

News vom 11. Juni 2021

Die Nachfrage nach Übersetzungsleistungen steigt weltweit stetig an. Zu verdanken ist dies der fortschreitenden Globalisierung. Doch entsprechend mehr Unsicherheiten entstehen auch: Handelt es sich um eine professionelle und korrekte Übersetzung? Ist die Vergütung angemessen? Arbeiten die Übersetzer/innen sauber und vertraulich? Vor allem bei der Übersetzung von sensiblen Dokumenten, etwa juristischen Unterlagen oder privaten Dokumenten wie Krankenakten stellt man sich diese Frage gerne. Auch die Übersetzung von offiziellen Dokumenten, beispielsweise Ausweispapieren oder Geburtsurkunden, insbesondere im Rahmen einer Einwanderung, ist ein wichtiger Faktor: Sind die übersetzten Dokumente echt, wurde die Übersetzung zugunsten einer Partei abgeändert oder Teile ausgelassen? Um sich hier abzusichern, gibt es die sogenannte beglaubigte Übersetzung. Diese nimmt die ausstellenden Übersetzer/innen in die Pflicht, seriöse Arbeit zu leisten.

Was bewirkt eine beglaubigte Übersetzung?

Mit einer beglaubigten Übersetzung bürgt der/die Übersetzer/in dafür, das Ausgangsdokument ohne Auslassungen und Abänderungen übersetzt zu haben. Dabei wird auch die rechtliche Verantwortung übernommen, sollte es doch einmal zu einem Fehler in der Übersetzung gekommen sein. Juristisch sind Sie also bei einer beglaubigten Übersetzung abgesichert, insofern die Verantwortung für das Missverständnis hier bei der/dem Übersetzer/in liegt. Außerdem unterliegt der/die Übersetzer/in automatisch der Verschwiegenheitspflicht. Müssen Sie ein Dokument bei einem Amt oder einer Behörde in Übersetzung einreichen oder benötigen Sie zum Beispiel die Übersetzung Ihrer Zeugnisse im Rahmen einer Bewerbung, müssen diese Übersetzungen meist beglaubigt werden, um anerkannt zu werden. Daher sollten Sie sich rechtzeitig darum kümmern, eine beglaubigte Übersetzung zu beantragen, denn diese muss im Original vorgelegt werden. Das bedeutet, dass Sie für den Versand des Dokuments rund zwei zusätzliche Tage einplanen sollten. Wird eine beglaubigte Übersetzung nicht explizit verlangt, sollten Sie dennoch in Erwägung ziehen, ob diese im individuellen Fall sinnvoll ist, da eine Beglaubigung hier immer zusätzliche Seriosität vermittelt. Das gilt insbesondere bei Verträgen und anderen Dokumenten, welche im Rahmen einer Geschäftsbeziehung oder eines Arbeitsverhältnisses gefragt sind.

Wer darf eine beglaubigte Übersetzung ausstellen?

Nicht jede/r Übersetzer/in darf einfach so eine beglaubigte Übersetzung ausstellen – zumindest nicht in Deutschland. Hier müssen Übersetzer/innen vereidigt oder beeidigt werden (die Bezeichnung hängt dabei vom Bundesland ab), erst dann sind sie befugt, beglaubigte Übersetzungen ausstellen zu dürfen. Oft werden diese ver- oder beeidigten Übersetzer/innen dann auch als (öffentlich) bestellte Übersetzer/innen bezeichnet und arbeiten beispielsweise festangestellt für ein Gericht. In diesem Zuge können Sie auch sicher gehen, dass vereidigte Übersetzer/innen die nötigen Qualifikationen mitbringen, um ihren Beruf professionell auszuüben – eine Vereidigung findet nicht ohne vorherige ordentliche Prüfung der Hintergründe der Person statt. Deshalb handelt es sich bei vereidigtem Übersetzer/innen in der Regel gleichzeitig auch um staatlich geprüfte Übersetzer/innen.

Dies ist wichtig zu wissen, denn „Übersetzer/in“ ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Theoretisch darf sich jede Person so bezeichnen und Aufträge annehmen, unabhängig von Ausbildung und Kenntnissen. „Staatlich geprüfte/r Übersetzer/in“ hingegen ist eine geschützte Bezeichnung. Mit einer Beglaubigung sind sie also erst recht auf der sicheren Seite, wenn Sie ein anspruchsvolles und juristisch relevantes Dokument übersetzen lassen müssen.

Wie erhalte ich eine beglaubigte Übersetzung?

Mittlerweile erhalten Sie auch Übersetzungsdienstleistungen weitestgehend online. Linguation bietet dabei als Übersetzungsbüro der neuen Generation ein möglichst umfassendes Angebot an Dienstleistungen an: Neben Übersetzungen in nahezu alle Sprachen und für die verschiedensten Fachbereiche können hier auch ganz unkompliziert beglaubigte Übersetzungen bestellt werden. Laden Sie hierfür das Dokument, für welches Sie eine beglaubigte Übersetzung wünschen, über den Preisrechner auf der Homepage des Übersetzungsbüros hoch und aktivieren Sie das Häkchen bei der Beglaubigungsoption. Sie erhalten umgehend eine Übersicht über die individuellen Gesamtkosten sowie einen Liefertermin. Überzeugen Sie die Konditionen, können Sie umgehend bestellen. Die beglaubigte Übersetzung wird Ihnen im Original per Post zugestellt.

Das sollten Sie beachten

Bitte beachten Sie, dass die Beglaubigung einer Übersetzung lediglich bestätigt, dass diese mit dem vorgelegten Ausgangsdokument übereinstimmt. Einen Nachweis über die Echtheit des Ausgangsdokuments kann eine beglaubigte Übersetzung nicht erbringen. Deshalb müssen auch die Originaldokumente in der Regel zusätzlich beglaubigt und zusammen mit der Übersetzung vorgelegt werden. Eine Unterscheidung zwischen dem beglaubigten Originaldokument und der beglaubigten Übersetzung des Originaldokuments ist also äußerst wichtig – hier handelt es sich um zwei verschiedene Dinge.

Über Mich: Ich heiße Alexandra Peters und lebe nun schon seit ein paar Jahren in der Hauptstadt Berlin und habe dort an der Humboldt Universität studiert. Neben dem Bloggen für Zapondo.de habe ich noch viele weitere Interessen, die ich gar nicht alle aufzählen kann.

Zum Thema passende News:



Zapondo.de © 2012 - 2022 Alle Rechte vorbehalten

Impressum · Datenschutz · Sitemap ·