ANZEIGE: Home » Allgemein » Eine Campingreise mit Wohnwagen: essentielle Tipps für einen schönen Urlaub

Eine Campingreise mit Wohnwagen: essentielle Tipps für einen schönen Urlaub

Das Reisen mit dem eigenen  Wohnmobil boomt und viele Menschen machen sich Gedanken drüber, mit einem Wohnmobil bequem zu reisen. Was macht solche Roadtrips so attraktiv für die Reisenden? Diese Reiseoption ist sicher und macht Menschen sehr mobil. Allerdings gibt es Sachen, die man auf jeden Fall beachten soll. Hier einige Tipps für alle, die Ihr schönes Abenteuer mit Wohnmobil planen.

ACHTEN SIE AUF DIE SPEZIELLE REGELUNGEN FÜR WOHNWAGEN

Selbst wenn man an absolute Freiheit während eines Roadtrips denkt, gibt es in vielen europäischen Ländern spezielle Regelungen für Wohnwagen und Wohnmobile. In einigen Ländern ist das „Frei stehen“ außerhalb der Campingplätze verboten. Selbst in Deutschland darf man offiziell eine Nacht im Wohnmobil überall übernachten abgesehen von Naturschutzgebieten und speziellen Zonen.

Außerdem benötigt man für Roadtrips in einigen Ländern spezielle Vignetten und Tafeln am Fahrradträger. Reist man mit Haustieren, kommen noch weitere landesspezifische Regelungen dazu.

DIE RICHTIGE WAHL DES „FREI-STEH-PLATZES“ ODER CAMPINGPLATZES

Eine Wahl des Campingplatzes spielt grundlegende Rolle für die Reise. Die richtige Wahl hängt von Ihrer Reiseart ab. Informieren Sie sich vorab über den von Ihnen ausgewählten Campingplatz oder Wohnmobilstellplatz und erkundigen Sie sich, ob da in der Nähe Supermärkte, Apotheken und Cafés gibt. Brauchen Sie WLAN-Hotspot oder Stromanschlüsse, um Ihr Handy zu laden und nach einem virtuellen bookmaker zu suchen oder sind Sie mit Solarpower gut ausgestattet?

Einige Campingplätze gleichen sogar den kleinen Dörfern und haben spezielle Angebote für Kinder wie Kids Clubs, sowie Wellnessangebote und Schwimmbäder. Andere Campingplätze bieten dagegen nur einen Sanitärbereich für Touristen an. Deswegen gibt es selbst bei den Kosten für Campingplätze große, himmelsweite Unterschiede. Überlegen Sie sich also im Vorfeld, was für Sie am wichtigsten ist, und reservieren einen Stellplatz am Campingplatz im Voraus.

ANALOGE NAVIGATION IST IMMER GUT

Selbst wenn es viele digitale Angebote für Navigation gibt, nehmen Sie unbedingt eine große, gedruckte „analoge“ Karte mit auf die Reise. Wenn Ihr eingebautes Navi im Wohnmobil oder eine Navigationsapp im Smartphone mal nicht richtig funktionieren, kann eine einfache Karte Ihnen richtige Abhilfe schaffen. Außerdem schlägt ein Navi nicht immer die beste Route vor.

EINE TESTFAHRT VOR DEM URLAUB IST ZU EMPFEHLEN

Dieser Tipp ist besonders wichtig für die Camper, die Ihren ersten Wohnwagen oder ein neues Wohnmobil gekauft haben. Machen Sie am besten eine kurze Fahrt vor dem Urlaub mit leerem und mit dem beladenen Fahrzeug, um ein Gefühl für Wohnmobil zu bekommen.

MACHEN SIE IHREN FRISCHWASSERTANK NICHT VOLL

Machen Sie den Frischwassertank in Ihrem Wohnmobil nur bis zu einem Drittel voll.  Je mehr Liter Sie getankt haben, desto schwerer ist das Wohnmobil, und das kann große Auswirkung auf sein Fahrverhalten und Spritzverbrauch machen. Überlegen Sie sich also im Vorfeld, wie viel Wasser Sie bis zum nächsten Campingplatz brauchen und tanken nicht zu viel Wasser.

BELADEN SIE IHR WOHNMOBIL RICHTIG UND PACKEN SIE NICHT ZU VIEL EIN

Achten Sie bei der Planung und Beladung des Fahrzeuges darauf, ob Sie das zulässige Gesamtgewicht nicht überschritten wird. Stellen Sie am besten vor der Fahrt eine Checkliste von allen Sachen zusammen, die Sie mitnehmen sollen, von Erste-Hilfe-Kasten und Warndreieck bis zu den letzten Pfannen. Und man muss bei der übrigen Grundausstattung nur das nehmen, was man wirklich braucht. Essen kann man beinahe überall kaufen. Was Kleidung angeht, packen Sie unbedingt eine Regenjacke, Wanderschuhe und Sportschuhe ein. Badeanzug und Badeschlappen sind auch wichtig.

EIN SICHERHEITSCHECK IST WICHTIG

Ein Sicherheitscheck vor der Abfahrt ist immer wichtig. Prüfen Sie unbedingt den Zustand der Batterie, der Gasflasche und Reifen. Ist Ihr Wassertank mit Wasser befüllt und sauber? Außerdem prüfen Sie, ob Ihr Führerschein aktuell ist.

Mit der richtigen Planung wird Ihre erste Camping-Reise zum Genuss und zum unvergesslichen Erlebnis. Es gibt viele Punkte und Nuancen, die es zu bedenken gibt, bevor man losfährt. Viel Spaß beim ersten Camping-Urlaub!

Über Mich: Ich heiße Alexandra Peters und lebe nun schon seit ein paar Jahren in der Hauptstadt Berlin und habe dort an der Humboldt Universität studiert. Neben dem Bloggen für Zapondo.de habe ich noch viele weitere Interessen, die ich gar nicht alle aufzählen kann.


Zapondo.de © 2012 - 2022 Alle Rechte vorbehalten

Impressum · Datenschutz · Sitemap ·